Dreams of Xendrik

Wie alles anfing

Du erinnerst dich noch gut an euer erstes Zusammentreffen. Im strömendem Regen wolltest du dich in der oberen Stadt von Sharn mit dem Gelehrten Bonal Geldem treffen. Aber es kam alles anders.

" Der Junge" hatte dich wie immer begleitet und in der Taverne sprach euch ein sonderbar schöner Mann an, der auch nach Geldem suchte.


Ihr konntet den Assassinen noch auf der Brücke stellen, aber es war schon zu spät. Der Gelehrte war tot. Sonderbarerweise war der Schatten der Diebin Samira auch nicht weit vom Tatort entfernt. Du fandest ein Notizbuch, magisch verschlossen, was euch über viele Umwege Xendrik führte. Die Schemata und das [[Schöpfungs-Muster]] auf denen sie platziert wurden, all das sollte noch kommen. Genauso wie eure Auftraggeberin, die Dame Eleydren vom Hause Cannith.
 

Nach einigen Nachforschungen in der Unterstadt fandet ihr schließlich das erste Schemata in einer vergessenen alten Schmiede-hoch über den Wolken von Sharn- und den zweiten Assassinen, der euch gefolgt war. Er arbeitete für den Lord of Blades, einem Warforged, der immer mehr Gleichgesinnte um sich scharrt und zu einer Bedrohung für ganz Khorvaire werden könnte. Vor allem, wenn er rausbekäme, wie man neue Warforged herstellen könnte. Haben die Muster damit was zu tun?
 

Während die Dame Eleydren die Notizen des Gelehrten nach den weiteren Aufenthaltsorten der Muster untersuchte, kam es zu einem Diebstahl in ihrem Anwesen. Dabei habt ihr euch mit einem Barbarenkult, der eine engelsgleiche Statue anbeteten, angelegt. Ihr begabt euch tief in die unteren Ebenen von Sharn, wo einst ein riesiger schwebender Turm auf einen Tempeldistrikt fiel. Seitdem war es Ort der Wahnsinnigen und Ausgestoßenen, Geister und Toten.

Comments

Gnarmok

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.